Palu löst Totilas als teuerstes Pferd der Welt ab

Aus Pferde-Zucht-Sport
Wechseln zu:Navigation, Suche

Menü

Hauptseite >>> Wissenswertes rund ums Pferd >>> Palu löst Totilas als teuerstes Pferd der Welt ab

Palu löst Totilas als teuerstes Pferd der Welt ab

Veröffentlicht am 22. Sep. 2013

Totilas ist nicht länger das teuerste Pferd der Welt. Der niederländische Pferdehändler Jan Tops kaufte jüngst das Sprungpferd Palloubet d´Hallong für rund elf Millionen Euro.

Bislang war Totilas das teuerste Pferd in einer olympischen Disziplin. Der niedersächsische Unternehmer Paul Schokenmöhle kaufte den schwarzen Dressur-Hengst 2010 in den Niederlanden für geschätzte zehn Millionen Euro.

Nun aber ist der Totilas-Rekord geknackt worden. Der niederländische Pferdehändler Jan Tops kaufte jüngst das Springpferd Palloubet d´Hallong für mindestens elf Millionen Euro. Tops selbst wollte bislang noch keinen Vollzug melden. „Noch steht er nicht bei uns im Stall.“ Palloubet d´Hallong soll künftig von Tops Ehefrau Edwina Alexander geritten werden, der Nummer 14 der Weltrangliste.

Bislang saß die Schweizer Springreiterin Janika Sprunger im Sattel von „Palu“. Gemeinsam erzielten sie große Erfolge. Beim EM-Debüt im August in Dänemark belegte das Duo den zweiten Platz. Beim Großen Preis von Aachen vom vergangenen Juni, welches zu den wichtigsten Pferdesportturnieren der Welt zählt, gelang ihnen gar der zweite Rang.

Damit dürfte die neue Formation von „Palu“ und Tops aber bei künftigen Turnieren nicht minder konkurrenzfähig eingestuft werden, als die bisherige Kombination. Die Wettquoten bei live Sportwetten (Sportnachrichten ) dürften das neue „Traum-Duo“ künftig wohl bei den Favoriten einordnen.

Bleibt nur zu wünschen, dass Tops mit dem aktuell teuersten Pferd der Welt eine ähnlich schwierige Zeit wie dem Duo Totilas und Matthias Rath erspart bleibt. Einst wurde Totilas mit dem Niederländer Edwards Gal im Sattel eine glorreiche Zukunft prophezeit. Nach dem Verkauf konnte Gal-Nachfolger Rath und das vermeintliche Wunderpferd wegen Krankheit und Verletzung seit Juni 2012 kein Turnier mehr bestreiten.

Mit Edwina Alexander sitzt nun eine absolute Topreiterin im Sattel von „Palu“, dem Ausnahmepferd mit der Blesse und den vier weißen Fesseln. Sie war WM-Vierte 2006 und auch Gesamtsiegerin der Global Champions Tour. Bislang ritt sie auf Itot du Chateau. Das 17-Jährige Pferd ist allerdings in die Jahre gekommen.

   



Lizenz/Quelle/Urheber

© Diese Datei ist urheberrechtlich geschützt . Jede Art der Kopie, Veröffentlichung oder Modifizierung erfordert die Erlaubnis des Copyright-Inhabers.

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen kostenpflichtigen Bedingungen.

Informationen zum Artikel
Artikel & Infoseiten

Autor Bastian Weber
Online Sports Writer OMRUK
180px-OMR.png



Kontakt / Eintragsservice

(dauerhaft kostenlos)


16px-Magnifying_glass_icon.svg.png Regionalsuche

Erleichtern Sie sich die Suche.
In der Regionalsuche werden alle Anbieter rund ums Pferd in einer Region aufgelistet.


Impressum / Datenschutz




Zitate und Sprüche rund ums Pferd:
Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt dir nie. Es spiegelt dein Temperament. Es spiegelt auch seine Schwankungen. Ärgere dich nie über ein Pferd; du könntest dich ebensowohl über deinen Spiegel ärgern. - Rudolph G. Binding

Zurück

Diese Website verwendet Cookies – mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
script Widerspruch gegen Datenerfassung : Google Analytics deaktivieren.