Sie reitet, er züchtet – die Pferdeliebhaber Müller

Aus Pferde-Zucht-Sport
Wechseln zu:Navigation, Suche

Sie reitet, er züchtet – die Pferdeliebhaber Müller

Dass Thomas Müller ein begnadeter Fußballer ist, weiß spätestens seit der WM 2010 jeder. Seine Liebe zur Pferdezucht hingegen ist weniger bekannt, dafür aber mindestens genau so ausgeprägt, wie die zum Fußball. Zusammen mit seiner Frau Lisa Müller führt der Profifußballer in seiner Freizeit ein Gehöft mit Reitstall. Wir werfen einen Blick auf die Leidenschaft der Müllers und schauen, wie sich Profifußball und Pferdezucht unter einen Hut bringen lassen.

Die Leidenschaft kommt von ihr

Seit Jugendtagen sind Thomas und Lisa Müller ein Paar, schon mit Anfang 20 gaben sich die beiden das Ja-Wort. Dies ist keine große Überraschung, teilen sich die beiden doch eine große Leidenschaft – den Pferdesport. Schon seit Kindertagen ist Lisa Müller ein großer Pferdenarr. Auf einem Reiterhof aufgewachsen, begann sie bereits im Jugendalter mit dem Dressurreiten, was sie bis heute erfolgreich betreibt. Durch ihren Großvater ist sie zu ihrer Leidenschaft gekommen. Dabei lassen sich bereits einige Erfolge vorweisen. Unter anderem brachte sie es zu den besten acht Dressurreiterinnen Deutschlands in der U25-Klasse und holte die bayrische Meisterschaft. Somit gibt es im Hause Müller zwei Meister. Thomas Müller könnte mit den Bayern in dieser Saison gar seine neunte Meisterschaft holen. Auf https://www.betfair.com/de ist der Rekordmeister mit einer Quote von 1,25 (Stand. 15.8.) wieder einmal der große Favorit auf die Schale.

Thomas Müller und seine Liebe zu den Pferden

Obwohl Thomas Müller als Fußballer unter der Saison viel auf Reisen ist, hat der Urbayer ebenfalls eine Leidenschaft für Pferde entwickelt. 2010 pachtete er dann zusammen mit seiner Lisa einen Reitstall in Otterfing unweit von München entfernt. Mittlerweile haben die beiden über 40 Tiere, darunter einige Reitpferde und Shetlandponys, wie Lisa Müller im Interview auf https://www.welt.de/ erzählte. Kein Wunder, dass sich die beiden hier langfristig niederlassen wollen. Während sie auf Wettkämpfen antritt, hat er sich eher der Zucht verschrieben. Immerhin kann beim Reiten auch immer mal etwas passieren. Und auf eine Verletzung will der Außenstürmer gerade in der aktuellen Phase verzichten.

Nachwuchs sorgt für Freude

Eine Pferdezucht ist natürlich eine zeitintensive Angelegenheit. Die Pferde brauchen viel Pflege und Bewegung. Die Gesundheit steht hier natürlich im Mittelpunkt. Ob Huf- oder Fellpflege – ein Pferd nimmt viel Zeit in Anspruch. Umso größer ist dann natürlich die Freude über Nachwuchs. Am 27. März dieses Jahres wurde beispielsweise ein neues Fohlen geboren, das passenderweise den Namen Manuel trägt – denn Müllers Teamkollege Manuel Neuer hat ebenfalls an diesem Tag Geburtstag. Da ließ es sich der Spaßvogel der Mannschaft natürlich nicht entgehen, einen Namensvetter für seinen Torhüter zu finden. Pferdezucht als Sportlerhobby? Doch nicht nur bei Familie Müller fallen Fußball und die Leidenschaft für Pferde zusammen. Auf https://www.11freunde.de// gibt es eine Bildergalerie mit den verschiedensten Fußballern, die ebenfalls für ihre Nähe zu den Vierbeinern bekannt sind. Mit Sepp Maier gibt es sogar einen prominenten Vorgänger aus dem Verein. Auch Jupp Heynckes hat auf seinem Hof Pferde. Noch etwas ambitionierter als die Müllers ist der ehemalige Vereinskollege Arturo Vidal. Der Chilene besitzt eine Zucht für Rennpferde, wie man auf https://www.tz.de/ nachlesen kann. Über 100 Pferde zählt sein Gestüt. Auf der Rennbahn kennt sich Vidal bestens aus. Kein Wunder, dass er auch eine Leidenschaft für das Wetten hegt. Wie man sieht, scheinen Pferde und Fußball einfach gut zusammenzupassen.

Zurück

Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.
Siehe: Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.


Widerspruch gegen Datenerfassung : Google Analytics deaktivieren.